Die Mitgliederversammlung 2018 hat insgesamt 5 Stunden gedauert. Während die administrativen Tagesordnungspunkte (TOP 1 bis 8) ausgesprochen schnell in knapp 15 Minuten erledigt waren, wurde zu den darauffolgenden Themen und Präsentationen engagiert aber stets gut gelaunt diskutiert. An dieser Stelle möchten wir kurz und knapp die wichtigsten Inhalte erläutern.

  • Erfreulich: der Vorstand wurde in seiner aktuellen Besetzung vollumfänglich wiedergewählt.
  • Den Anwesenden wurden die notwendigen Vorstandsarbeiten im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung erläutert. In diesem Zusammenhang wurde auch die Homepage vorgestellt, die aus diesem Anlass völlig neu aufgebaut wurde.
  • Zur Überarbeitung der Käfigmindestmaße in den Allgemeinen Haltungsbedingungen (AHB) des VdRD erfolgte eine Präsentation zur Abschätzung von Raumbedarfen bei Ratten. Es wurden neue Mindestmaße, neue Grundflächen sowie eine Progression der Gesamtfläche von 3 bis 15 Tieren vorgeschlagen. Nach einer 1,5 stündigen Diskussion wurde der Antrag gestellt, den Vorschlag mit zwei Änderungen in der textlichen Formulierung in die AHB einzuarbeiten und diese mit dem Protokoll der MV allen Mitgliedern zukommen zu lassen. Mit einer zweimonatigen Frist soll den Mitgliedern die Möglichkeit für Hinweise und Vorschläge gegeben werden. Anschließend sollen die Änderungen in die Allgemeinen Haltungsbedingungen des VdRD übernommen werden. Die Präsentation sowie der textliche Vorschlag werden in Kürze im Mitgliederbereich verfügbar und diskutierbar sein.
    Die neuen Käfigmindestmaße werden nicht nur neuer und einfacher zu handhaben sein, sondern den Tieren auch mehr Platz bieten und damit die besten Haltungsbedingungen für Ratten im deutschsprachigen Raum sein!
  • Das Team der Nagersuche.de hat uns ihr spannendes und extrem gut durchdachtes Konzept vorgestellt. Die Homepage wird am 15. Oktober online gehen. Bis dahin könnt ihr ihnen auf Facebook und Instagram folgen. Wir versprechen nicht zu viel wenn wir sagen, dass das ein richtig großes Ding wird!
  • Zum Abschluss folgte ein sehr spannender Vortrag über Großnotfälle und Wohnungsräumungen. Mit ihren langjährigen Erfahrungen, jeweils mehrere 100 Tiere aus Wohnungen zu holen, konnte die Vortragende sehr praxisnahe Tipps zum genauen Vorgehen geben. Neben den mentalen Belastungen eines solchen Jobs konnte sie auch deutlich Gefahren und Fallstricke aufzeigen.

 

Das noch zu erstellende Protokoll geht unseren Mitgliedern wie gewohnt schriftlich zu und wird auch im Mitgliederbereich eingestellt. Hier versuchen wir auch, unseren Mitgliedern die Präsentationen - soweit möglich und von den Vortragenden gestattet - zur Verfügung zu stellen.

Wir planen bei den kommenden Mitgliederversammlungen euch spannende Themen und Vorträge bieten zu können und hoffen auf wachsenden Zuspruch. Unsere Mitgliederversammlungen sind auch für Nichtmitglieder offen. Wer inhaltlich mitgestalten und mitentscheiden möchte, dem können wir eine Mitgliedschaft wärmstens ans Herz legen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen